Folge uns

FB f Logo blue 144

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Twitter Social Icon Rounded Square Color
 

Junge Union Koblenz-Montabaur fasst richtungsweisende Beschlüsse

Jens Münster als Landesvorsitzender nominiert

Kommunalwahllisten sollen JU und Seniorenunion mit eigenen Listenplätzen berücksichtigen

Konstituierende 1

Auf der ersten Vorstandssitzung nach der Neuwahl des Vorstandes der Jungen Union (JU) im nördlichen Rheinland-Pfalz standen gleich zwei wichtige Themen auf der Agenda: die Kommunalwahl im kommenden Jahr und die Landesvorstandswahlen der JU im November.

Seit vielen Jahren haben die beiden CDU-Organisationen für die Jugend (Junge Union) und für die Senioren (Seniorenunion) ein besonders inniges Verhältnis, das nicht zuletzt auf der Zusammenarbeit von Philipp Mißfelder und Prof. Dr. Otto Wulf fußt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die beiden Vorstände im Bezirk Koblenz-Montabaur knapp ein Jahr vor der Kommunalwahl 2019 eine gemeinsame Sitzung hatten, auf welcher gemeinsame Strategien für die Stadt-, Gemeinde- und Kreisverbände im nördlichen Rheinland-Pfalz einstimmig beschlossen wurden.

Neben inhaltlichen Schnittmengen wurde besonders die Listenaufstellung in den Fokus gerückt. Hier sind sich Seniorenunion wie auch Junge Union einig, dass die Listen der CDU feste Plätze für eigene Kandidaten der beiden Vereinigungen vorhalten müssen. Die gemeinsame Sitzung forderte daher einheitlich einen Listenplatz bis Platz 9 für die JU und bis Platz 11 für die Seniorenunion und wird diesen Beschluss in der nächsten Sitzung des CDU-Bezirksvorstandes vortragen.

Für Wahl des neuen Landesvorsitzenden der Jungen Union Rheinland-Pfalz braucht man den bestqualifiziertesten Kandidaten der JU. Das ist die klare Meinung des Bezirksverbands der JU Koblenz-Montabaur. Daher hat der Bezirksvorstand in Absprache mit allen elf Kreisvorsitzenden des Bezirks Jens Münster als Kandidaten für den Landesvorsitz einstimmig nominiert. 

Jens Münster Quadrat

Jens Münster ist 27 Jahre alt und seit vier Jahren Kreisvorsitzender der Jungen Union Cochem-Zell. Im Landesverband der Jungen Union verantwortet er seit 2014 die Bildungs- und Hochschulpolitik. Zudem ist er seit vier Jahren Mitglied des Kreistags Cochem-Zell.

Der JU-Bezirksvorsitzende Torsten Welling erklärt: „Mit Jens Münster haben wir einen hervorragenden Kandidaten für das Amt des Landesvorsitzenden der JU. Er weiß als JU-Kreisvorsitzender wie man einen Verband führt und hat als Mitglied des Kreistags eine große kommunalpolitische Erfahrung.“ Zudem habe Jens Münster in der Zuständigkeit für die Bildungspolitik im Landesverband eine hervorragende Arbeit mit Veranstaltungen in ganz Rheinland-Pfalz und in Kooperation mit zahlreichen JU-Verbänden geleistet. Zudem konnte er für den Landesverband im Bereich der Bildungspolitik starke Akzente und zahlreiche inhaltliche Schwerpunkte setzen.

Torsten Welling sagt weiter: „Wir wollen zur Findung des neuen Landesvorsitzenden ein ‚Rennen um den besten Kopf‘, bei dem der beste Kandidat des Landesverbandes sich durchsetzen kann und soll.“ Aus Sicht des Bezirksverbands Koblenz-Montabaur sei dies der einzig sinnvolle Weg, um das wichtigste Amt der Landes-JU nach qualitativen Gesichtspunkten besetzen zu können, dabei darf nach Ansicht des JU-Bezirksverbandes die regionale und proportionale Gewichtung im Landesverband natürlich nicht unverhältnismäßig verschoben werden, um weiterhin alle Regionen des Landes zu repräsentieren.

JU Black.blog

27. Juni 2019

Landesverband der größten politischen Jugendorganisation
  • Die Zukunft Europas:

    1. Europäische Nachbarschaftspolitik: Damit angrenzende Anrainerstaaten enger an die EU angebunden werden, spricht sich die Junge Union Rheinland-Pfalz für eine aktive Nachbarschaftspolitik aus. Dadurch sollen diese an die EU durch Anreize zu politischen und wirtschaftlichen Reformen sowie einer Stärkung der Zivilgesellschaft langfristig fester angebunden werden. Das soll sowohl mit Hilfe (...weiterlesen)

    Der Beitrag Die Zukunft Europas: erschien zuerst auf Junge Union Rheinland-Pfalz.

  • Aufstehen!

    Von Marco Göring, Mitglied des JU Bezirksvorstandes Rheinhessen-Pfalz. Die letzten Monate waren für den jahrelang geistig-ideologisch demobilisierten CDU-Anhänger geradezu elektrisierend. Das Fanal war der längst überfällige Fall von Volker Kauder in der Bundestagsfraktion mit der anschließenden Erkenntnis von Angela Merkel, dass sie sich zumindest aus den Parteiämtern zurückziehen sollte. Heureka! (...weiterlesen)

    Der Beitrag Aufstehen! erschien zuerst auf Junge Union Rheinland-Pfalz.

  • Jens Münster zur Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille

    Heute verleiht Ministerpräsidentin Dreyer die Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache und um das künstlerische Wort an den Schriftsteller Robert Menasse. Dieser hat in seinen Texten immer wieder Zitate frei erfunden und als Fakten dargestellt. Dazu erklärt der Vorsitzende der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz, Jens Münster: „Ministerpräsidentin Dreyer begeht einen (...weiterlesen)

    Der Beitrag Jens Münster zur Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille erschien zuerst auf Junge Union Rheinland-Pfalz.

@JuKoMo Twitter